innere kind puppe selber machen

Foto-Galerie: so entsteht eine Innere-Kind-Puppe

Du bist neugierig, wie ich eine Innere-Kind-Puppe anfertige?

Am Anfang steht DEIN Wunsch!

Zu allererst brauche ich von dir den Auftrag per Mail, dass du eine individuelle Innere-Kind-Puppe möchtest. Ich antworte dir dann und stelle dir in Bezug auf deine Puppe viele Fragen:
Welche Augenfarbe?
Welche Haarfarbe?
Welche Frisur? (Locken sind materialtechnisch nicht möglich)
Sommersprossen?
Außerdem brauche ich ein paar Fotos von dir, wo du so zwischen 4 und 7 Jahre alt warst und wo ich dein Gesicht sehr gut sehen kann. Am besten ist, dein Wunschgewand (falls du eine Puppe mit Gewand möchtest) ist ebenfalls auf einem der Fotos zu sehen. Möglich ist die Kombination Rock/Pulli, Hose/Pulli, Kleidchen. Das Gewand ist auch ein Schutz für deine Puppe, weshalb ich meistens Langarm-Pullis empfehle. Die Pullis sind gestrickt oder gehäkelt, der Rock/die Hose/das Kleid sind aus gewebtem Baumwollstoff (kein T-Shirt-Stoff).

Es ist gut, wenn du während dieser Zeit deine Mails häufig abrufst, weil ich dir immer wieder Detail-Fragen zum Gewand stellen werde. Gerne können wir auch telefonieren, wenn du innerhalb von Österreich wohnst.

Wenn ich alle Infos habe, die ich benötige, mache ich dir ein konkretes Angebot zu deiner Puppe. Eine Puppe mit Wunschgewand kostet 198 Euro (zusätzlich Postversand innerhalb von Österreich und Europa).

Foto-Galerie:
So entsteht eine Innere-Kind-Puppe

Hier siehst du Schritt für Schritt wie so eine Puppe entsteht. Insgesamt dauert „die Geburt“ zwischen 30 und 40 Stunden, wobei z.B. das „Wachsen“ der Haare, das Kreieren des Gesichts und das Schneiden der Frisur rund 8 Stunden in Anspruch nehmen.

In der Foto-Galerie siehst du auch einige Gewänder, die ich auf KundInnen-Wunsch angefertigt habe. Bitte nenne mir kleine Details an deinem Wunschgewand, vielleicht gelingt es mir, sie für dich zu kreieren. Ich bin keine Schneiderin, nicht jede Naht ist gerade und nicht jeden Schnitt kann ich nachschneidern. Wenn dir das sehr wichtig ist, empfehle ich dir die Variante „ohne Wunschgewand“… oder du machst dir deine Puppe selbst oder kommst zu einem Workshop von mir.